Donnerstag, 27. Mai 2010

...wie der Elch in den Birnbaum kam



Nanu, da sitzt doch tatsächlich ein Elch in meinem Birnbaum *am Kopp kratz* wie kommt der da den hin und seit wann leben Elche auf Bäumen?

Juhuuuu, es gibt endlich mal wieder Neuigkeiten und diesmal sogar nicht unterm sondern im Birnbaum ;-)

Mhm, ich weiß gar nicht mehr genau wie alles anfing im Forum. Irgendwann hat sich unsere "Nähfraktion" über ihre Arbeitsergebnisse ausgetauscht. Muddi hat uns "Pantoffelfotos" gezeigt, Mel hat "Froschfotos" gezeigt und dann hat anusch ganz furchtbar leichtsinnig ein Elchfoto aus dem Hut gezaubert.

Allesamt handelte es sich um Selbstgenähtes und dachte ich vorher noch: "kann man machen, muss man aber nicht" war es dann auf einmal um mich geschehen.
Mein scherzhaftes *grabsch* *duckundwegrenn* wurde von anusch prompt mit "Meins!" gekontert *g*

Schnuspelchen hatte ich schon auf ihrem Blog zu ein paar kurzen Handgriffen geraten, die aus einem Elefanten in Windeseile einen Elch entstehen lassen würden und irgendwie war fortan wieder mal der Elch bei mir los und ich habe mir spontan 'nen neuen Elchstempel zugelegt (Foto von Stempel & Ergebnis folgt) ;-)

Nun gut, an den "Nählieselgedankenaustausch" hatte ich schon gar nicht mehr gedacht und als ich dann zwei Postsendungen aus der Stadt der Hofzentrale in den Händen hielt, nämlich den angekündigten Umschlag von der Ente und zusätzlich noch ein flaches Päckchen von der Regentrude, war ich einigermaßen irritiert und bin erst einmal sämtliche Kettings und Wichtelaktionen im Geiste durchgegangen. Da mich aber beim Juxwichteln Post aus Niedersachen erwartet und das Blitzketting schon abgeschlossen war, war ich an dieser Stelle einigermaßen ratlos.

Ich hab dann erst einmal gaaaaaaanz vorsichtig die Box geschüttelt. Man hörte absolut nix und sie war relativ leicht. Nachdem ich mit dem Fingernagel das Paketband durchtrennt hatte habe ich vorsichtig den Deckel angehoben und war einigermaßen platt über das was drin war...

anusch du hast mir 'ne Riesenfreude mit dem Lütten gemacht. Er ist total knuffig und ich werde es ihm erst einmal katzensicher in meiner neuen zweiten Elchvitrine gemütlich einrichten ;-)

Jahaaaaaa, und wie der Elch in den Birnbaum kam ist auch ganz einfach erklärt: Für seinen Fototermin wollte ich viel Tageslicht und einen angemessenen Ort und nichts war da naheliegender als einer der "Mottogeber" dieses Blogs, mein neuer kleiner Birnbaum ;-)

Kommentare:

anusch hat gesagt…

Och das haste so schön erzählt *schnüff* ich freue mich, wenn du dich freust *knuddel* und im Birnbaum macht er sich auch ganz gut, bei mir stand er fürs Foto nur auf der Wiese *lach*

Katja hat gesagt…

Ui, der Elch ist ja herzallerliebst.

Liebe Grüße, Katja